Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: 20. September 2019, 08:59



Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 Zwei kleine Wackelchen 
Autor Nachricht
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 23. Oktober 2010, 12:10
Beiträge: 784
Wohnort: OWL
Beitrag Re: Zwei kleine Wackelchen
Puh, das war aber aufregend! Nur gut, dass alles relativ glimpflich ausgegangen ist.

_________________
Liebe Grüße von Christel und ihren Samtpfötilis


29. Dezember 2013, 11:59
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18. Oktober 2010, 10:17
Beiträge: 1967
Beitrag Re: Zwei kleine Wackelchen
:mrgreen: So, mal das neueste in aller kürze.
Kratzie hat die OP gut überstanden obwohl ich sie doch noch in den Body stecken musste weil sie ihre Wunde nicht in Ruhe gelassen hat und gleich am nächsten Tag schon einen Faden gezogen hatte. Sie war nicht sehr glücklich darüber und hat den armen body ziemlich zerfleddert. Am 7 Tag nach OP kam sie mir auf drei Beinen entgegen, :shock: ein Beinchen steckte mit im Body. Da habe ich sie davon befreit. Die restlichen Fäden hat sie auch drinne gelassen. Am 10Tag nach OP, meinem letzten Arbeitstag vor meinem Urlaub ( fürs umziehen) haben wir die Fäden gezogen. Leider hat sie etwas auf die Fäden reagiert und die Wunde war ziemlich dick geschwollen.
Am Mi den 8.1. bin ich mitsammt der Katzenbande umgezogen. Kratzie und Felix sind beide sehr flexiebel und haben überhaupt keine Probleme mit der neuen Wohnung. :lol: Nur das Möblestellen geht schlecht in ihrer anwesenheit, sie wuseln immer um meine Füße und ich muß aufpassen das ich sie nicht trete. Soweit ich es festestellen kann sind sie jetzt auch Stubenrein. d.h. ich habe bisher keine Pipi oder Kaka gefunden die nicht im Klo war.
Alles in allem sind die beiden echte Wonneproppen. :D
;) Bind dann mal wieder weg, schlafen, damit ich morgen wieder kraftvoll zupacken kann.

_________________
Liebe Grüße von Karola und ihren vielen Miezen


12. Januar 2014, 22:28
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 23. Oktober 2010, 12:10
Beiträge: 784
Wohnort: OWL
Beitrag Re: Zwei kleine Wackelchen
Oh, das freut mich aber! Habe doch ab und an an die beiden gedacht.

_________________
Liebe Grüße von Christel und ihren Samtpfötilis


13. Januar 2014, 09:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 4. November 2010, 17:35
Beiträge: 66
Beitrag Re: Zwei kleine Wackelchen
Super, Karola

:daumen:

_________________
LG Gabriele ...Bild

Die Sache der Tiere steht höher für mich als die Sorge, mich lächerlich zu machen.
(Emile Zola)


13. Januar 2014, 14:15
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26. Oktober 2010, 09:49
Beiträge: 1050
Beitrag Re: Zwei kleine Wackelchen
schön von euch zu hören! weiterhin viel kraft und ausdauer für den umzug! :daumen: :herz:


13. Januar 2014, 18:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 11. Dezember 2011, 12:20
Beiträge: 238
Wohnort: Hannover
Beitrag Re: Zwei kleine Wackelchen
:cat: :daumen:
viel Erfolg auch beim Umzug


13. Januar 2014, 19:45
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18. Oktober 2010, 10:17
Beiträge: 1967
Beitrag Re: Zwei kleine Wackelchen
Die beiden haben die Umzug super gemeistert. Sie fühlen sich hier schon richtig zuhause. Leider zittern die beiden momentan wieder stärker. Ich denke es sind die Narkosenachwirkungen. Besonder bei Kratzie ist es wirklich stark. Das zittern wirkt sich bei ihr im tiefschlaf sogar auf die Atmung aus. Es hört sich an als wenn sie schnauft.
Ab Do musst ich wieder arbeiten, da werde ich die beiden wieder mit zur Akupuntur nehmen. Ich hoffe es wirkt wieder so gut.

_________________
Liebe Grüße von Karola und ihren vielen Miezen


19. Januar 2014, 22:44
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18. Oktober 2010, 10:17
Beiträge: 1967
Beitrag Re: Zwei kleine Wackelchen
Ich will dir ein kurzes Update zu Felix und Kratzie schreiben :( leider giebt es keine neuen Bilder, meine Digicam ist beim Umzug verlohren gegangen.

Felix und Kratzie haben die Narkosenachwirkungen dank Akupunktur gut überstanden das zucken ist weiter weniger geworden. Leider war Felix eine Zeitlang sehr krank. Was er eigentlich hatte war nicht nachzuvollziehen. Er fing eines Tages an zu würgen und konnte nicht mehr richtig schlucken. Daraufhin fing er wie verrückt an sich Hals und Mäulchen mit den Kallen blutig zu kratzen. Der Versuch ihm ohne Narkose in den Hals zu sehen endete damit das er sich in meiner Hand festbiss. Er krampte mit dem Mäulchen zu und meine Finger kamen dazwischen. Es war ziemlich schwierig sie wieder freizubekommen. Meinem TA passierte dann auch das gleiche noch einmal.

Da Felix sich mittlerweile das ganze Gesicht zerfleischt hatte legte mein Ta ihn in Narkose damit er ihm tief in den Hals schauen und ein Röntgenbild vom Kopf machen konnte. Sogar in Narkose hat er einen der TA fast erwischt als das Mäulchen zukrampfte. Es war kein Fremdkörper zu sehen, im Hals sah alles normal aus. Er hatte den ganzen Rachen voll zähen Schleim, den der Ta herauswischte. Ich nutzte dann noch die Gunst der Stunde und schnitt ihm die Krallen kurz damit er sich nicht ganz so stark verletzen kann. Da Felix auch in Narkose so stark zuckt kann bei ihm keine Endoskopie gemacht werden.Die Narkose hat er gut überstanden und ist auch ziemlich schnell wieder fitt gewesen.

Ich bekam ein Schmerzmittel und Antibiotica für ihn und versuchte ihn mit Breinahrung zu füttern, die er auch gerne fraß, leider immer wieder unterbrochen von kratzattacken. Eine Zeitlang sah es so aus als ob es besser würde. Als ich am nächsten Tag von der Arbeit kam war er wieder fürchterlich am kratzen. Alles war total blutig gekratzt. Ich nahm ihn am nächten Tag wieder mit zum TA. Diesmal bekam er Cortison zum abschwellen. Und weil er nicht aufhörte zu kratzen einen Trichter, den er sich aber schon auf dem nach Hauseweg abzog. Er kratzte weniger. Als ich ihn am nächten Morgen beim Fressen beaufsichtigte beobachtete ich das er immer nach dem schlucken anfing zu krampfen und sich daraufhin mit den Pfoten das Gesicht bearbeitete. Ich massierte ihm die Kehle sobald er krampfte und er konnte normal weiterfressen. Tagsüber ließ er sein Gesicht jetzt in Ruhe. Ich fütterte ihn weiter mit Breinahrung, er bekam noch Schleimverflüssigende Medikamente. Nach und nach fraß er wieder normal und fing an sein normales Futter zu verlangen. Jetzt frisst er wieder ganz normal und ist auch wieder der alte Schelm. Nur das ihm die Krallen fehlen ärgert ihn ziemlich. Er kann so nicht mehr den Kratzbaum hinaufjagen wie er es gewöhnt gewesen ist. Glücklicherweise wachen sie ja wieder nach. Er ist jetzt noch anhänglicher als vorher.

Die beiden sind aufgrund ihrer Handicaps keine Anfängerkatzen. Wer sich für die beiden entscheidet sollte schon einige Erfahrung mitbringen. Alle Pflegemaßnahmen fürs Katzie gestaltet sich bei den beiden etwas schwieriger. Tabletteneingabe zB ist schon sehr schwer weil die Mäulchen dabei zukrampfen. Man muss sehr schnell sein und kann trotzdem aus versehen gebissen werden.

Die beiden sind sehr freiheitsliebend, da sie ja draußen auf dem Bauernhof aufgewachsen sind. Sie bringen es mittlerweile beide fertig ab und zu irgendwie durch die Chip- Katzenklappe nach draußen zu entwischen. Ich bin froh wenn endlich mein Katzengehege fertig ist damit die beiden nicht gleich ganz nach draußen entwischen. Die beiden sind jetzt komplett sauber. Auch Felix markiert nicht mehr.

_________________
Liebe Grüße von Karola und ihren vielen Miezen


18. April 2014, 00:10
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18. Oktober 2010, 10:17
Beiträge: 1967
Beitrag Re: Zwei kleine Wackelchen
Ihr könnt die beiden nach Zuhause gefunden verschieben. Ich vermittel sie nicht mehr.
Die beiden hatten sich ziemlich schwer erkältet und ich habe wieder ziemlich mit den beiden kämpfen müssen um sie zu behandeln. Es ist sehr schwer dann mit ihnen umzugehen und (fast) ohne schlimmere verletzungen zum Ziel zu kommen.
:D Aber die beiden haben es geschafft und sind wieder fitt und quietschfidel. Demnächst giebts Bilder, hab meine Digicam wieder gefunden und schon hübsche draußenbilder gemacht. Hab das spätere Gehege Handicatsicher gemacht und die Bande kann jetzt unter Aufsicht nach draußen. Später wenn das Gehege fertig ist können sie durch eine Katzenklappe immer raus wenn sie wollen.
Bin mal wieder in Zeitnot, wollte euch nur auf den neuesten Stand bringen

_________________
Liebe Grüße von Karola und ihren vielen Miezen


19. Mai 2014, 20:56
Profil
Beitrag Re: Zwei kleine Wackelchen
:D :daumen:


19. Mai 2014, 22:24
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de