Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: 11. November 2019, 21:11



Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Chippy mit Blasenlähmung sucht dringend ein Zuhause 
Autor Nachricht
Beitrag Chippy mit Blasenlähmung sucht dringend ein Zuhause
Hallo liebe Mitglieder,

ich habe ein riesiges Problem und versuche mal die Kurzfassung zu schreiben.

Ich habe monatelang dafür gekämpft, dass ich einen Platz für einen bulgarischen, behinderten Kater finde. Endlich hat sich eine Freundin bereit erklärt ihn zu nehmen, da er seit November in der Tierklinik in einem Käfig vor sich hinvegetiert ist. Er wurde in einem Keller völlig ausgetrocknet gefunden und die Ärzte haben ihm wohl erstmal 500ml Urin abgezapft. Diagnose Blasenlähmung. Er hat keine Überlaufblase, verliert aber Kot. Am Samstag haben wir ihn bekommen. Dann konnte ihm meine Freundin die Blase nicht ausmassieren, obwohl sie selber einen Tierschutzverein hat und jahrelang das Katzenhaus auf Gut Aiderbichl geleitet hat. Daraufhin hat sie ihn in die Klinik gebracht, weil sie dachte da stimmt was nicht. Die wollten ihn gleich einschläfern, weil er inkontinent ist. Wußten wir ja, deswegen war es so schwer einen Platz zu finden. Nach zwei Tagen durfte er wieder zu meiner Freundin, da war er dann wieder voll schmusig. Am nächsten Tag wollte sie ihm die Blase ausmassieren, aber er wollte sich nicht fangen lassen und hat sie angeknurrt. Sie hat es trotzdem versucht und dann hat er ihren Mittelfinger bearbeitet und sie mußte ins Krankenhaus. Sie haben ihn dann mit einem Kescher und Handschuhen gefangen. Dann hat sie gemeint, am Nachmittag kommt die Tierärztin, die ihn untersucht, da das eine völlige Wesensveränderung war und da was nicht stimmt. Und dann hat sie gesagt, wenn die Tierärztin sagt, dass er Schmerzen hat, dann lässt sie ihn einschläfern. Ich war auf 180 und hab gesagt, dass er sicher nicht ohne eine zweite Meinung eingeschläfert wird. Ich habe mir für den Kater den Hintern aufgerissen, alle Kosten getragen, die nicht gering waren und außerdem dürfen wir ihn gar nicht ohne Zustimmung der Tierschutzorganisation einschläfern. Hab ihn dann geholt, damit er in Sicherheit ist. Nun ist er bei mir und ich zerbreche an der Situatiion. Hätte ich ihn nehmen können, hätte ich es von Anfang an gemacht aber es geht bei mir leider absolut nicht. Mit meiner querschnittsgelähmten Mila habe ich genug zu tun und zwei Behinderte gehen einfach nicht. Ich habe auch noch über 60 weitere Tiere und ich schaffe das einfach nicht, da es mit Mila schon genug Stress für die anderen Katzen gab. So, jetzt ist er hier, wohnt provisorisch in der Küche der Ferienwohnung. Wie soll ich nur einen endültigen Platz für ihn finden wo er nicht eingeschläfert wird, sondern wo man ihn versteht. Er hat durch das ewige hin und her jetzt panische Angst und ich muß ihn trotzdem nehmen um die Blase auszumassieren. Es klappt nicht immer weil er mich manchmal anknurrt und da lass ich ihn und versuche es später nochmal. Wenn er zu wütend ist, dann lasse ich ihn. Die Blase auszumassieren ist bei ihm auch kein Kinderspiel, sondern ein echter Kraftakt.
Vielleicht findet sich ja über das Forum hier ein liebevolles Zuhause für Ihn.

Chippy ist ca. 11 Jahre alt, ein bisschen Schitzophren :lol: , das heißt, er legt sich hin und schnurrt und tritt wie blöd mit den Vorderpfoten und aufeinmal fällt ihm ein, dass er knurren könnte und dann geht er. Die Blase lässt er sich eigentlich ausmassieren, schlimmstenfalls muß man ihm im Genick bisschen fixieren, aber das geht eigentlich. Das schlimmere ist, dass man schon etwas fester drücken muß, damit da was rauskommt. An Medikamenten bekommt er im Moment Myocholine und Dibenzyran, wobei er laut der TÄ in Bulgarien das Myocholine nicht so verträgt und daraufhin etwas Durchfall bekommt. Daher werden wir einen Therapiewechsel versuchen, aber ich weiß noch nicht genau mit welchen Mitteln, das sagt mir mein TA heute noch. Er meinte auch, wenn das so schwer geht, könnte man auch über den dauerhaften Einsatz eines Katheters nachdenken. Da er eine Penisamputation hatte, ist das wohl für den Besitzer leicht zu erlernen, so einen Katheter selber zu wechseln. Ich kann dazu nichts sagen, da ich das noch nie gemacht habe.

Je schneller wir ein Zuhause für ihn finden umso besser, damit er endlich zur Ruhe kommen kann. Die bulgarische Tierschutzorganisation ist auch schon mit Hochdruck dran ein neues Zuhause zu finden, aber es ist mit dieser Behinderung leider nicht so einfach einen guten Platz zu finden.

Vielleicht meldet sich ja jemand aus dem Forum. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass jemand dem alten Mann noch ein paar schöne, geborgene Tage bereitet.
Chippy ist Schwarz mit Weiß, leider bin ich irgendwie zu dämlich hier ein Foto einzufügen :roll:


27. März 2015, 16:29
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 23. Oktober 2010, 12:10
Beiträge: 784
Wohnort: OWL
Beitrag Re: Chippy mit Blasenlähmung sucht dringend ein Zuhause
Mmh, da ist guter Rat teuer. Ist Chippy denn auf eine Blasenentzündung hin behandelt worden? Nach der Vorgeschichte und vor allem auch, weil er z.Zt. nur schlecht ausmassiert werden kann, sind Verkrampfung und Schmerzen wegen einer Entzündung doch mehr als wahrscheinlich.

_________________
Liebe Grüße von Christel und ihren Samtpfötilis


30. März 2015, 10:30
Profil
Beitrag Re: Chippy mit Blasenlähmung sucht dringend ein Zuhause
Tut mir leid, dass ich micht jetzt erst melde. Ich habe eine Horrorwoche hinter mir. Chippy hat es geschafft bei mir auszubrechen, hat das Futter der anderen Katzen weggeputzt und hat dann wohl die Katzenklappe endeckt :-( . Ich war am Ende, da ich mir sicher war, dass er nach paar Tagen tot ist, da ja der Schließmuskel nicht locker lässt. Wir haben täglich gesucht, auch mit Suchhunden und hatten eine Lebendfalle, die ich alle paar Stunden kontrolliert habe und es sind insgesamt 7 unserer Katzen rein gegangen aber nicht Chippy. Gestern hat ihn mein Papa neben dem Haus gesehen, ich habe sofort gesucht, aber keine Spur von ihm. Dann habe ich ein letztes Mal unsere Lebendfalle an diese Stelle gestellt und nach einer Stunde war er drin. Ich war sehr erleichtert und habe einen völlig entkräfteten Chippy erwartet. Nix, Pustekuchen. So gut wie gestern ging es ihm seit seiner Ankunft nicht. Die Blase läuft jetzt ständig über. Er war mehr als schlecht gelaunt aber hilft ja nix. Habe es dann ncoh geschafft die Blase auszumassieren. Heut früh waren überall Pfützen und man sieht dass er immer ausläuft. Hmmm seltsam, ob das die Bewegung ausgemacht hat? Mein TA hat ihm Valium verordnet um die Muskulatur zu entspannen. Vielleicht hilft auch das. Klar ist, dass die ganzen Medikamente kein bisschen gewirkt haben um den Muskel zu entspannen, da das Ausmassieren gestern genauso ging wie mit den Medikamenten, also kann man sich die wohl sparen. Werde morgen mal kein Valium geben und hoffe, dass die Blase dann trotzdem überläuft.
Als er in Bulgarien war, hatte er keine Blasenentzündung und da stand er ja täglich unter ärztlicher Aufsicht. Als er hier ankam wurde er in einer österreichischen Klinik untersucht und die sagten, er hat keine Blasenentzündung. Habe jetzt schon mehrfach gehört, dass es sein kann, dass das Ausmassieren schwieriger ist, wenn mal eine Zeitlang ein Katheter gelegt wurde und er hatte ja ca. 1 Woche vor der Reise bis zur Ankunft einen Katheter. Aber ich weiß es nicht.
Naja, jetzt heißt es abwarten, ob man einen Platz findet.
Habe nebenbei noch ein Problem mit meiner querschnittsgelähmten Mila. Sie hat schon wieder eine bakterielle Blasenentzündung und ich könnte langsam durchdrehen. Nach dem ersten mal hatten wir 4 Monate Ruhe, nach dem zweiten mal nur zwei wochen und nach dem dritten mal nur eine Woche. Es waren jedes mal andere Keime in der Blase. Mal sehen, was es diesmal ist. Ich könnte nur noch heulen. Aber gut, das gehört jetzt nicht zu Chippys Geschichte.


7. April 2015, 22:30
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 3 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de