Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: 17. August 2018, 00:38



Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Bitte um Hilfe betreffs Zusammenführung einer blinden Katze 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 2. November 2010, 18:20
Beiträge: 346
Beitrag Re: Bitte um Hilfe betreffs Zusammenführung einer blinden Ka
:oops: ich bin ein absoluter pc-blondie. das hat eine freundin fuer mich gemacht. da kann ich leider nicht helfen. aber du bekommst sicher noch hilfe (die werden nur schon alle im bett sein).
ich bin froh, wenn mein computer mich schreiben laesst..........viel mehr kann ich leider nicht. :oops: :floet:

_________________
Lb Gruss
Beate und die Katzenchaosbande


26. November 2015, 22:41
Profil
Beitrag Re: Bitte um Hilfe betreffs Zusammenführung einer blinden Ka
Ach herje, zwar bin ich auch am Kopf blond, doch dann wohl am PC ebenso wie Du :D
Habe aber tatsächlich herausgetüftelt bekommen wie das geht mit dem Bild, doch nun ist die Größe das Problem . Hach ja :floet:
Dann schieße ich die Tage ein paar Neue, in der Hoffnung dann wird's passen :daumen: damit es unter meinem Namen nicht mehr leer bleibt.
Lieb das du noch so spät geantwortet hast, aber nun schlaf dann gut.


26. November 2015, 23:29
Benutzeravatar

Registriert: 8. Juni 2015, 02:21
Beiträge: 70
Beitrag Re: Bitte um Hilfe betreffs Zusammenführung einer blinden Ka
Also zu dem Thema Narkose kann ich dir leider auch nicht viel sagen. Aber ich denke, das Angie einfach noch etwas Zeit braucht. Ich glaube das nicht jede Katze soetwas so leicht weg steckt. Zumal ja auch nun viel auf der kleinen Maus lastet. Neue Umgebung...Tierarzt... Narkose, etwas das sie anknurrt und anfaucht. Das muss die süße erst mal schlucken
Ich hoffe natürlich, das sonst nix weiter mit ihr ist und sie alles gut übersteht.
Ich kann mir deine Sorge gut vorstellen und fühle mit.

Wir hatten vor einigen Monaten auch eine kranke kleine Maus, die leider über die Regenbogenbrücke gehen musste.Wir vermissen unsere Luna und sie fehlt uns. Sie durfte nur wenige Monate bei uns sein. Sie hat sich aber trotz ihrer Krankheit sehr sehr wohl gefühlt. Vllt war es ihr bestimmt so wenige Zeit auf dieser Erde zu verweilen.
Ich bin deswegen auch auf dieses Forum aufmerksam geworden, weil ich Angst um unsere Luna hatte und nicht weiter wusste. Ich war froh, das ich mich austauschen konnte.
Es tut gut wenn andere Vorschläge haben oder mitfühlen und man reden...äh schreiben kann.

Ich glaube,selbst wenn es so sein sollte, das die 2 sich nicht riechen können, werden sie lernen sich zu akzeptieren.

Als ich damals zu unserer Tinka die ja blind war, noch eine 2 te dazu geholt habe, habe ich mir einen Trick einfallen lassen.
Tinka stand absolut auf Oliven... wenn ich mit Olivenöl gekocht habe, wäre sie am liebsten ins Essen gesprungen. Diese vorliebe habe ich mir zu nutzen gemacht.
Als Benny damals zu uns kam, habe ich meine Hände mit olivenöl eingerieben und beiden dann gut übers Fell gestrichen. Es hat gewirkt. Kann mich nicht daran erinnern, das wir Tagelanges geknurre oder gefauche hatten.
Aber wie gesagt, jedes Tier ist auch anders.
Gib die Hoffnung nicht auf

_________________
Hunde kommen, wenn sie gerufen werde.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und
kommen gelegentlich darauf zurück


27. November 2015, 00:07
Profil
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 4. Oktober 2010, 22:58
Beiträge: 2414
Beitrag Re: Bitte um Hilfe betreffs Zusammenführung einer blinden Ka
Hat sie mittlerweile das clo benutzt?

_________________
In Köln kritisierte ein Kater
Die Kirche samt Heiligem Vater
Er prägt den Satz:
"Es ist all's für die Katz"
Denn solcherlei Thesen vertrat er.

(von Elias Wolff)


27. November 2015, 20:38
Profil
Beitrag Re: Bitte um Hilfe betreffs Zusammenführung einer blinden Ka
Hallihallöchen :cat:
ersteinmal bitte ich um Entschuldigung für meine lang verzögerte Antwort, doch auch Ich bin nicht so ganz auf dem Damm.

Dir liebe Cocoluna noch im nachhinein ein Danke für die nächtliche Antwort.
Deine mitfühlenden Worte helfen mir sehr, denn wie du auch schon meintest, dass hier Menschen mit gleichen Sorgen sind die einen verstehen & zeigen man ist nicht allein.
Um deine Luna tut es mir sehr leid.
DeinTrick dem Olivenôl klingt natürlich klasse, doch auch nach langem überlegen will mir nichts einfallen womit ich Angie 'verziehren' könnte damit Melody Sie zum anbeißen klasse findet :mrgreen:
Zwar wirft uns Angie's Wesensveränderung nun etwas zurúck, doch dank euer Aller Unterstützung gebe ich die Hoffnung natürlich nicht auf.
Mittlerweile verlässt Sie ihre Höhle schon öfters und wirkt etwas interessierter :katze: ich freu mich sehr.
Um auf meine Motte zu treffen halte ich Angie noch nicht für fit genug, aber morgen sieht es sicher schon wieder noch besser aus.
Aber das ist doch Wahnsinn wie lange diese Mittel von der Narkose nachwirken. Ich hoffe sehr das das nicht nochmal von Nöten sein wird.

Auch Dir fellchenpfleger ein liebes Hallo und danke für dein Interesse.
JA :daumen: Angie war endlich zur Toilette, Gottseidank :herz:
Und die Pfützchen sind größer als anfangs als Sie zu uns kam und nur das olle Trockenfutter kannte.
Da war es schon traurig zu sehen, welche riesigen Flatschen unsere Melody hinterlässt im Gegensatz zu Angies Minibrocken.
Doch diese Katze ist fantastisch :P Man mag es nicht glauben doch hat Sie mir Nassfutter abgenommen und das aus hochwertigen Zutaten, wo es sicher normalerweise einer tage/wochenlangen Umstellung bedarf.
Ich weiß dies sollte man sicher auch langsam so angehen, doch bei solche einem Glück, dass die Maus es sofort frisst, hoffe ich nichts falsch gemacht zu haben.
Der Kot ist in seiner Beschaffenheit top. Also alles im grünen Bereich?


Ich grüße Alle hier ganz herzlichst, hoffe euch Zwei, drei & Vierbeinerchen geht es soweit gut
und wünsche ein schönes restliches Wochenende :sonne:


28. November 2015, 17:42
Benutzeravatar

Registriert: 2. November 2010, 18:20
Beiträge: 346
Beitrag Re: Bitte um Hilfe betreffs Zusammenführung einer blinden Ka
das wird.............. :daumen: :herz:
noch ein tipp: ich hab neuankoemmlinge immer mit einem handtuch abgerieben, und dann die anderen damit eingerieben (und umgekehrt); so wurde der 'duft' jeweils uebertragen. den trick hatte mir meine freundin vom tierschutz mal gegeben. und ich habe das gefuehl, er wirkte wirklich. und leg immer mal eine decke jeweils zu der anderen hin, auch dann gewoehnen sie sich an den geruch.
wir druecken weitehrin die daumen und pfoten :daumen: :daumen: :daumen:

_________________
Lb Gruss
Beate und die Katzenchaosbande


28. November 2015, 22:10
Profil
Beitrag Re: Bitte um Hilfe betreffs Zusammenführung einer blinden Ka
Liebe Beate, wir danken dir sehr für die wertvollen Tipps.
So in etwa hatten wir es auch schon gemacht mit Deckentausch und mit Shirts von Uns die Katzen berubbeln .
Doch immer wieder auffrischen ist sicher von Nöten und wir werden es wiederholen :daumen:


28. November 2015, 22:38
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18. Oktober 2010, 10:17
Beiträge: 1967
Beitrag Re: Bitte um Hilfe betreffs Zusammenführung einer blinden Ka
Hallo, leider bin ich nur sehr selten am PC, sonst hätte ich dir auch ein paar Ratschläge geben können.
Ich habe auch einen kleinen Blindfisch, er ist jetzt 4 Jahre. Ollie ist blind gebohren. Er benimmt sich in meiner großen Katzengruppe ganz normal, wie die sehenden Katzen auch. Ich separiere Neuzugänge meist nicht lange. Einen Tag mit Gitter vor der Türe damit der Neuzugang merken kann das da noch mehr Katzen sind und das die Alten sehen das da wer neues ist, dann lasse ich sie zusammen. Ollie begrüßt Neuzugänge mit vorsichtigem abschnubbern und fauchen wenn er feststellt das es ein unbekanntes Katzie ist. Das legt sich aber schnell, je nach verhalten des Neuzugangs. Ist dieser freundlich dann hat er auch keine Angst mehr. Fauchen und knurren sind unsicherheit. Es heißt in etwa :" Ich habe Angst vor dir, halte Abstand". Einige meiner sehenden Katzen machen da größere Probleme.
Das laute Rufen kenne ich von Ollie auch. Er ruft die anderen Katzen wenn er sich alleine fühlt und nicht weiß wo sie sind. Er kann sie ja nicht sehen. Leider antworten ihm die anderen nicht darauf weil sie ja nicht wissen warum er ruft. Aber es stört sie aber auch nicht.

Es passiert öfter das Ollie von den anderen über den Haufen gerannt wird. Er schüttelt sich dann und bringt sich in sicherheit.
Meine beiden unsicheren, ängstlichen Katzen reagieren schon mal mit schlagen wenn Ollie aus versehen ihren Individualabstand überschreitet. Das tut mir dann sehr leid. Ollie ist dann eine Zeitlang sehr unsicher wenn eine andere Katze in seine Nähe kommt, er kann nicht einschätzen wer es ist und ob er Abstand halten muss oder nicht. Glücklicherweise passiert dies nicht regelmäßig.
Er ist ein sehr lebhaftes übermütiges Katzie.

Ich arbeite in einer Tierarztpraxis, bei einem Augenspezalisten. Da habe ich öfter mit blinden Katzen zu tun. Es giebt einige Katzen die auf neue Situationen und Menschen mit fauchen und Angriffen reagieren, besonders wenn sie eine Narkose hatten. Es ist gut wenn man den blinden Katzen erzählt was man mit ihnen machen möchte, mit einer liebevollen hohen Stimme. zB. :" Hallo kleines Katzie, ich fasse dich jetzt an." Es klingt zwar verrückt, die Tiere verstehen ja nicht unserer Worte, aber igenwie verstehen sie doch was man will und sind meistens ruhiger. :) Aber ich denke dein Katzie ist jetzt sicher schon wieder normal und faucht dich nicht mehr an.

_________________
Liebe Grüße von Karola und ihren vielen Miezen


1. Dezember 2015, 14:20
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de