Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: 16. November 2018, 04:18



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lunge) 
Autor Nachricht
Beitrag Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lunge)
Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu hier und habe bereits gelesen, dass es einige Threads zu diesem Thema gibt. Ich kann jedoch nicht anders als auch zu versuchen etwas Hoffnung und neue Kraft von Euch zu kriegen. Zu Iago.

Vor zwei Tagen habe ich Iago nach einem sehr weiten, sehr gruseligen Sturz vom Dach glücklicherweise lebend in die Tierklinik gebracht.
Diagnose: zweifacher Beckenbruch, Oberschenkelfraktur, Lungenriss und Schwanzabriss am Kreuzbein.
(Dann war ich kurz ohnmächtig)
Die geschlossenen Brüche an Oberschenkel und Hüfte, so meinte der TA, könnten konservativ heilen/behandelt werden. Seine Lunge hat sich in den 48 Stunden gut entwickelt. Er ist auf Morphium in der Klinik und zeigt ein gutes Allgemeinbefinden; er frisst und ist munter und robbt sich auch gern in der Box hin und her. Mit dem Kot absetzen hat er anscheinend auch keine Probleme.
Das große Problem ist - wie scheinbar immer bei dieser Art Schwanzabriss, die so weit kranial ist - seine Blasenlähmung. Er musste nun einen Katheter gesetzt bekommen, da selbst der TA (und er sprach in der Hinsicht von sich selbst als 'Profi') ihm nicht die Blase manuell ausdrücken kann. Der Blasenschließmuskel sei zu verkrampft, was sich wohl auch mit diversen Muskelrelaxantien die Iago bereits verabreicht wurden, nicht gebessert hat.
Heute, nach nur 48 Stunden, fiel dann das böse E Wort.

Was soll ich tun? Iago ist gerade einmal 5 1/2 Monate alt !
Ist es falsche Hoffnung, wenn ich mir einbilde, dass er, da er ja auch noch wächst, gute Chancen auf zumindest teilweise Nervenregeneration hat? Er zeigt einen so großen Lebenswillen - er hat das Leben ja noch nicht einmal richtig kennenlernen dürfen. Ist das Quälerei (oder gar menschliche Eitelkeit) eigentlich nicht im Entferntesten an Euthanasie denken zu wollen? Geht es ihm nur so gut, weil er auf Morphium ist?
Ich habe von Fällen gelesen, in denen sich die Blasenfunktion nach satten 200 Tagen erst wieder normalisiert hat. Ist es fair bereits nach 72 Stunden ihm jede Heilungschance abzusprechen und sein Todesurteil zu fällen?
Wie lange denkt ihr ist es angebracht zu warten? Und wie soll ich entscheiden, wann es für Iago nur noch Quälerei ist und einschläfern eine 'Erlösung' wäre?

Kennt ihr ähnliche Fälle von so jungen Katzen?

Danke für Eure Hilfe !!!
:cat:


15. November 2015, 17:16
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 4. Oktober 2010, 22:58
Beiträge: 2415
Beitrag Re: Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lu
Fühl dich zunächst einmal ganz feste gedrückt.
Einschläfern ist hier wirklich keine Option. Er hat Lebensmut und frisst. Super :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: Nervenregeneration ist eine langwierige Sache und selbst wenn die Blasenfunktion nicht wieder vollständig hergestellt werden kann - wird es auf alle Fälle möglich sein , sobald nichts mehr angeschwollen ist und alles abgeheilt ist , ihn auszumassieren.
Zunächst brauchst du vielleicht noch anderer Tierärztliche Experten, da vermutlich dein Tierarzt nicht die benötigten Kompetenzen vereint.
Vielleicht können die hier Forenmitglieder helfen, wo du eine gute Zweitmeinung bekommst.
Aus welcher Gegend kommt ihr denn?

_________________
In Köln kritisierte ein Kater
Die Kirche samt Heiligem Vater
Er prägt den Satz:
"Es ist all's für die Katz"
Denn solcherlei Thesen vertrat er.

(von Elias Wolff)


15. November 2015, 18:40
Profil
Beitrag Re: Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lu
Danke, toll wie es hilft, was Du schreibst!

Wir wohnen in Flensburg.

Morgen früh geh ich Iago wieder besuchen in der Klinik - ich habe zumindest vor mit allen Unterlagen und Informationen direkt in einer weiteren Praxis eine Meinung einzuholen.

Wenn Du/jemand hier eine Klinik oder einen Tierarzt in unserer Region empfehlen kann - bitte her damit!!


15. November 2015, 19:34
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Oktober 2010, 17:12
Beiträge: 1896
Beitrag Re: Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lu
Hallo Du,
lass Dich bitte nicht entmutigen. Vor über acht Jahren habe ich dasselbe durchgemacht wie Du. Meine Fiona war auch erst 1 1/2 Jahre alt. Sie lebt heute noch.
Erstmal hatten wir hier schon Fälle, bei denen sich die Blasenfunktion wieder regeneriert hat. Auch nach langer Zeit. Und wenn nicht, klappt das bestimmt dann mit dem Ausmassieren. Momentan ist alles noch verkrampf und geschwollen. Das wird bestimmt besser.
Und ich behaupte jetzt einfach mal, nicht jeder TA hat unbedingt super viel Erfahrung mit dem Ausmassieren einer Blase. Du kriegst das sicher hin.
Leider kenne ich mich mit TÄ bei Dir in der Gegend nicht aus. Aber eventuell meldet sich ja noch jemand mit einer guten Empfehlung.
LG Birgit

_________________
Birgit mit

Fiona, Baghira, Pepone, Merlin, Jamala, Bonny, Glöckchen, Lorena, Felicitas, Strich
und den Wuffis Bärchen, Peggy, Tara, Aiyana, Layla und Luna
Auch ein Tropfen hebt den Ozean


15. November 2015, 20:55
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 2. November 2010, 18:20
Beiträge: 346
Beitrag Re: Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lu
herzlich willkommen im forum desdemona, auch wenn der grund kein erfreulicher ist........

_________________
Lb Gruss
Beate und die Katzenchaosbande


16. November 2015, 08:17
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Oktober 2010, 17:12
Beiträge: 1896
Beitrag Re: Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lu
Und, wie gehts dem kleinen Mann?

_________________
Birgit mit

Fiona, Baghira, Pepone, Merlin, Jamala, Bonny, Glöckchen, Lorena, Felicitas, Strich
und den Wuffis Bärchen, Peggy, Tara, Aiyana, Layla und Luna
Auch ein Tropfen hebt den Ozean


18. November 2015, 19:41
Profil
Beitrag Re: Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lu
Nach holpriger Zeit nun ein Update zu Iago!

Er kann alleine pischern!!!

Direkt in der Nacht, nachdem er in der Klinik unter Narkose einen Katheter eingesetzt bekam, hat er sich diesen selbstständig rausgerissen und ist am Morgen vor den Augen der Ärztin (sie meinte er sah 'trotzig' aus ;) ) auf die Katzentoilette gewatschelt und hat gepischert.

Nun habe ich ihn seit vier Tagen zuhause in einem Hundetransportkäfig. Darüber ist er alles andere als froh.
In der Klinik und in den ersten zwei Tagen hat er hier auch geschnurrt und gefressen und sein Geschäft normal verrichtet. (Wobei ihn sein noch nicht amputierter Schwanz überhaupt nicht stört).

Seit gestern allerdings frisst er nicht mehr richtig und heute habe ich auch noch kein Häufchen in der Katzentoilette entdeckt. Er ist auch etwas lethargisch, oder eher niedergeschlagen, und reagiert nicht auf Spielaufforderungen. Trinken tut er aber ok. Und er schläft sehr viel.
Muss ich mir Sorgen machen? Wie kann ich ihn den weiterhin motivieren zum fressen und zum spielen, wenn er in diesem winzigen Käfig die nächsten 6 Wochen sein muss?

Ich hatte das Gefühl, sein Stuhl sei sehr hart, evtl. macht ihm das ja Probleme. Hat jemand von euch mit Dingen wie Leinöl Erfahrungen gemacht?

Auch jede Erfahrung mit Metacam ist hilfreich!

Ich suche diesbezüglich nach einem Magenschutz für ihn (anfangs hat er viel gekotzt davon)!

Und eins noch: Alles homöopathische, pflanzliche oder irgendwie alternative Mittel um den heilungsprozess zu unterstützen mit dem ihr erfahrungen habt - Her damit!


LIeben Gruß!


23. November 2015, 18:04
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 4. Oktober 2010, 22:58
Beiträge: 2415
Beitrag Re: Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lu
:herz: :herz: :D :D das sind ja supertolle Nachrichten!!! :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:

Zwecks Stuhlgang hat sich Movicol Junior bewährt. Wenn er selbständig und regelmäßig käckeln kann, der Stuhl nur etwas hart ist, sollte eine Messerspitze ins Futter reichen.
Du brauchst hier allerdings ein Rezept.
Mit Nebenwirkungen bei Metacam habe ich leider keine Erfahrung.
Für eine Darmsanierung bzw. einen guten Darmschutz eignet sich colostrum
http://www.tatzenladen.de/index1.html
oder terrakraft
http://www.tatzenladen.de/index1.html

_________________
In Köln kritisierte ein Kater
Die Kirche samt Heiligem Vater
Er prägt den Satz:
"Es ist all's für die Katz"
Denn solcherlei Thesen vertrat er.

(von Elias Wolff)


23. November 2015, 22:24
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Oktober 2010, 17:12
Beiträge: 1896
Beitrag Re: Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lu
Movicol Junior hilft sehr gut. Dauert allerdings ein bis zwei Tage, bis das wirkt. Du brauchst ein Rezept vom Tierarzt, da es für Säuglinge gedacht ist und daher nicht ohne Rezept rausgegeben werden darf. (Das für Erwachsene bekommst du auch so, aber das ist nicht geschnacksneutral und daher nicht unbedingt für Katzis geeignet). Du kannst das in Wasser auflösen und unters Futter mischen oder es in einer Spritze ohne Kanüle ins Mäulchen spritzen.
Was auch hilft ist Flohsamenschalen, vorher einweichen und unters Futter mischen.

Das mit dem Käfig haben wir hier auch durchgemacht. Da hilft nichts, da müssen Katzis durch. Das war eine harte Zeit, aber die sechs Wochen gehen um.
Du schreibst von noch nicht amputiertem Schwanz? Der muss überhaupt nicht amputiert werden, wenn er nicht nekrotisch wird (also nicht mehr durchblutet und abstirbt). Ansonsten kann der definitiv dranbleiben. Meine beiden haben seit acht Jahren einen "Bambelschwanz" und nie ein Problem damit.

Hast Du mal Fieber gemessen bei deinem Katerchen? Ist das in Ordnung?
Kannst Du das Metacam nicht spritzen? Dann gehts nicht so sehr auf den Magen. Da muss ja nur subcutan gespritzt werden, das kann Dir der Tierarzt zeigen. Ist auf Dauer viel besser.
Oder Du steigst um auf Traumeel, das ist zwar nicht so stark wie Metacam, aber eventuell reicht das ja auch.
Ich würde auch mal seinen Urin untersuchen lassen, dadurch, dass er etwas Probleme hat kann es natürlich auch sein, dass er eine Blasenentzündung ausbrütet.
Übrigens super, dass er wieder selber Pipi machen kann, das ist super toll :daumen: :daumen: :daumen:

LG Birgit

_________________
Birgit mit

Fiona, Baghira, Pepone, Merlin, Jamala, Bonny, Glöckchen, Lorena, Felicitas, Strich
und den Wuffis Bärchen, Peggy, Tara, Aiyana, Layla und Luna
Auch ein Tropfen hebt den Ozean


24. November 2015, 19:56
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26. Oktober 2010, 09:49
Beiträge: 1050
Beitrag Re: Iago - das volle Programm (Brüche,Schw.abriss, Blase, Lu
ich würde mich eventuell beim tierarzt erkundigen, ob bei dem ausmass an verletzungen metacam als schmerzmittel wirklich ausreichend ist. mein kater hat nach seinem unfall damals (beckenbruch, oberschenkelfraktur) andere schmerztabletten bekommen (leider fällt mir der name nicht mehr ein und es ist auch schon sehr viele jahre her). da dein kater aber noch so jung ist, ist vielleicht das metacam doch ratsamer. generell bin ich kein so großer freund von metacam, weil es bei katzen nierenschäden hervorrufen kann.
für den harten stuhl, wie schon empfohlen, movicol junior verschreiben lassen


27. November 2015, 19:14
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de